Über uns

Meine Geschichte

Ich Patricia, lebe mit meiner Tochter Amelie und meinem Lebensgefährten Volker sowie meinen  3 Hunden Max, Kate & Neila in einem kleinen Ort nähe Würzburg mit viel Wald und Wiese.

Ich glaube, die Liebe zu den Hunden, wurde mir schon in die Wiege gelegt, da meine Eltern, als ich Kleinkind war, Yorkshire züchteten. Für mich war es schon damals ein tolles Erlebnis. Ich kann nur Vorteile sehen wenn Kinder mit Tieren aufwachsen.

Als meine Eltern sich neu orientierten und sich einen Deutsch Kurzhaar Welpen (Mona) holten, übernahm ich ab da die Hundeerziehung sowie die Beschäftigung. Nach ca.           2 Jahren kam dann Luke noch zu uns, ein Magyar Vizsla. Auch hier war ich mit Feuereifer dabei. In dieser Zeit, machte ich gerade meine Ausbildung zur Krankenschwester. Trotzdem verbrachte ich jede freie Minute auf dem Hundeplatz. Dort lernte ich dann auch den Australian Shepherd kennen. Ich war begeistert, von der Art wie dieser Hund arbeitet, wie er gefallen möchte, wie er seinem Besitzer jeden Wunsch ablas. Für mich war klar, dass ist meine Rasse. In dieser Zeit war ich nun auch als Ausbilderin in einer Hundeschule tätig.

Als ich dann meine Ausbildung zur Krankenschwester 2007 abgeschlossen hatte, machte ich mich auf die Suche nach meinem Traumhund. Ein Blue Merle Rüde sollte es werden. Nach langem Suchen im Internet, fand ich dann die richtige Zucht. Im April 2008 kam dann mein Max zu uns. Für mich war damals schon klar, bei einem wird es sicher nicht bleiben. Man glaubt gar nicht wie schnell man vom Aussie-Fieber befallen ist ;-). Aber auch bei meinen zweiten Hund hatte ich meine genauen Vorstellungen. Nach ca. 4 Jahren begann die Suche erneut. Diesmal war klar, es soll eine Hündin in Red Merle werden. Viele Homepagebesuche und Telefonat später, hatte ich auch hier, die richtige Zucht gefunden. 2013 kam dann Kate zu uns und ich war Happy :-).

Für mich ist es wichtig gesunde, wesensfeste und charakterstarke Hunde für die aktive Familie zu züchten.Ich lege sehr großen Wert auf die Gesundheit meiner Hunde, des Rüdens, sowie der Welpen. Außerdem achte ich sehr stark auf ein gutes "Pedigree" . Mein Ziel ist es den Australian Shepherd in all seinen ursprünglichen Rassemerkmalen zu erhalten.   Doch am besten schauen Sie sich einfach auch persönlich meine Hübschen an. Wir freuen uns immer über Besuch und nehmen uns gerne Zeit für Sie.

Viel Spaß beim weiter stöbern ;-) bis bald...

Warum ich züchte...

mir ist es sehr wichtig dies hier zu erklären, da man immer häufiger liest das manche Menschen denken, wir Züchter finanzieren unseren Urlaub, oder sogar unser Haus mit dem Geld das wir für die Welpen bekommen.

Natürlich kann ich nur für mich sprechen und möchte an dieser Stelle auch anmerken das es auch in der Züchtersezene die sogenannten " schwarzen Schafe " gibt sowie in jeder anderen Sparte des Lebens auch.

Wie ihr oben schon lesen konntet, wurde ich in die " Zucht " so zu sagen rein geboren. Ich kann mich nicht daran erinnern das ich in meinem ganzen Leben jemals ohne Hund war. Hunde sind für mich nicht nur " Haustiere" sie sind für mich Familienmitglieder und vor allem aber die besten Freunde die man sich wünschen kann. Hunde sind in meinen Augen die besseren Menschen und wenn man sich auf einen Hund einlässt kann man soviel von ihm lernen, wie wir Menschen voneinander nicht.

Es war seit ich denken kann für mich immer ein Traum irgendwann einmal züchten zu können. Natürlich war für mich klar dies geht nur, wenn auch die ganzen Fktoren gegeben sind die man für eine seriöse Zucht braucht.  Für mich gilt das Motto:

" wenn nur richtig oder gar nicht".

Ich habe mir nach und nach mit viel Geduld, Lernen, Zeit, Nerven und Geld ( ja auch das muss man erwähnen, man muss einiges finanzieren bevor man starten kann.) meine kleine Zucht aufgebaut.

Ab dem ersten Atemzug der Welpen begleite ich die kleinen und Liebe jeden einzelnen von ihnen. Zu sehen wie sie jeden Tag größer und kräftiger werden, wie sie jeden Tag neues dazu lernen ist für mich der größte Lohn. Wenn es einem Welpen mal nicht so gut geht, bin ich da und schlage mir die Nacht um die Ohren, hauptsache dem kleinen Zwerg geht es bald wieder besser. Die Liebe zu den Welpen endet auch nicht an dem Tag des Auszugs, nein wir Züchter Lieben unsere Welpen vom "ersten bis zum letzten Atemzug".

Auch ich war mal nicht der "Züchter" sondern der "Welpenkäufer", ich weiß sehr genau wie groß die Vorfreude auf das neue Familienmitglied ist. Ich weiß auch das man manchmal zweifelt, schaff ich das? Wie wird sich das Leben mit Hund verändern? Und soviele Fragen die sonst noch einem in den Kopf kommen...

Ja, ich als Züchter weiß das , da auch ich mal der Welpenkäufer war. Ich möchte mit meinen Welpen nicht nur meinen Traum erfüllen, nein... auch den Traum des Welpenkäufers, der sich doch schon so lange einen Hund wünscht. Ich möchte mit meiner Zucht nicht nur mich glücklich machen, nein... auch den Welpenkäufer der sich endlich seinen Traum vom einigen Hund erfüllen kann.

Und was natürlich für mich an Oberster Stelle steht:

Ich möchte diesen einen Welpen / Hund glücklich machen!

Das er eine abwechslungsreiche und liebevolle Aufzuchtszeit bekommt.

Das er eine langes, gesundes Hundeleben führen kann. Das er eine ganz tolle Familie findet, wo er geliebt wir, mit denen er viele Abenteuer erleben darf. 

Das ist mein Ziel und der Grund warum ich züchte. Ich möchte Hunde wie Menschen glücklich  machen, und ich bin sehr stolz das dies mir jetzt schon einigemale gelungen ist.